Koordinierungszentrum für Kardiologische Studien (KKS)

Das Koordinierungszentrum für Kardiologische Studien (KKS) der Klinik für Kardiologie, Angiologie und Internistische Intensivmedizin (Med. Klinik I) und der Klinik für Pneumologie und Internistische Intensivmedizin (Med. Klinik V) der Uniklinik RWTH Aachen.

Kontakt:
Tel.: 0241 80-36465
Fax: 0241 80-82033

Seit der Novellierung des Arzneimittelgesetzes sind die Durchführung von Arzneimittelstudien gemäß der Guten Klinischen Praxis und das Vorhalten eines geeigneten Qualitätsmanagementsystems gesetzlich verpflichtend. Dies gelingt bei der Durchführung von industriell initiierten Studien mit der Unterstützung des jeweiligen Sponsors gut, da Pharmafirmen sowohl die finanziellen als auch personellen Ressourcen zur Unterhaltung eines Qualitätsmanagementsystems bereitstellen können.

Ziel des KKS

Das Koordinationszentrum für Kardiologische Studien soll allen wissenschaftlichen Mitarbeitern der Medizinischen Klinik I der Uniklinik RWTH Aachen als so genannte Core Facility zur Verfügung stehen. Ziel ist es, das Know-how der einzelnen Arbeitsgruppen mit ihren Projekten erfolgreich zusammenzuführen, nachhaltig zu implementieren und zu vergrößern, um dadurch die Qualität der durchgeführten klinischen Studien in der Medizinischen Klinik I und folglich die wissenschaftliche Qualität stetig zu verbessern.

Folgende Aufgabenbereiche werden vom KKS übernommen:

  • Studienassistenz durch Study Nurses
  • Qualitätsmanagement
  • Monitoring
  • Patientenrekrutierung
  • Projektmanagement
  • Regulatory Affairs und Pharmakovigilanz
  • Medical Writing
  • Weiterbildung

Das Team