Case Management in der Klinik für Neurochirurgie

Die primären Aufträge von Case Management sind:

  • Organisation von Rehabilitationsmaßnahmen

nach einer Operation

  • Entlassvorbereitung für Patienten, deren Lebensform sich nach einem stationären Krankenhausaufenthalt unter Umständen ändern kann.
  • Strukturierung von Untersuchungsterminen
  • finden von tragfähigen strukturellen Lösungen, um die poststationäre Versorgung der Patienten zu optimieren

Ziele sind u.a. individuelle Unterstützungsangebote zu organisieren und den Krankenhausaufenthalt so lange wie nötig, aber so kurz wie möglich zu gestalten.

Case Management stellt einen Versorgungszusammenhang über professionelle und institutionelle Grenzen hinweg her. D.h. der Patient steht im Mittelpunkt und die Case Managerin entwickelt gemeinsam mit ihm und seinen Angehörigen eine Lösung zur optimalen poststationären Versorgung.

Kontakt:
S. Umbscheiden
Tel.: 0241 80-37062
sumbscheidenukaachende