Praktika

Während dieser Zeit möchten wir Sie entsprechend Ihres Kenntnisstandes aktiv im Stationsalltag, auf den Intensivstationen, im OP, in der Ambulanz und im Konsil-/Notaufnahmebereich einbinden.

Kernpunkte der studentischen Ausbildung im Rahmen der Famulatur und des PJ sind die Übung und Vertiefung der neurologisch-neurochirurgischen Anamnese und Untersuchung, sowie die Beurteilung relevanter, bildgebender Verfahren (Rö, CT, MRT, Angiographie). Die Erlernung invasiver, diagnostischer Verfahren (Lumbalpunktion, ggf. Anlage von Ventrikeldrainagen), die Assistenz im OP und die Übung von Nahttechniken hat einen hohen Stellenwert. Zudem bieten wir die Teilnahme an Not- und Nachtdiensten an, damit Sie einen möglichst praxisnahen Eindruck von unserem Fach erhalten.

Die Betreuung und der Einsatz im PJ erfolgt anhand des kürzlich fertiggestellten PJ-Logbuchs und eines PJ-Skriptes, welche sich speziell an den Gegebenheiten der hiesigen Neurochirurgie orientieren und ein möglichst umfangreiches Lernen ermöglichen soll. Die verantwortliche Versorgung von Patienten unter Supervision (Aufnahme, Untersuchung, Dokumentation, Verbandswechsel, Entlassung), sowie die Vorstellung von Patienten in interdisziplinären Konferenzen und der Oberarzt- oder Chef-Visite sind weitere Bestandteile unseres Ausbildungskonzeptes.

Folgende Praktika sind an unserer Klinik möglich:

  • Für Studierende der RWTH, die eine Famulatur oder ein PJ-Tertial in der Neurochirurgie absolvieren möchten, ist lediglich eine informelle, aber im Idealfall frühzeitige Anfrage zum gewünschten Praktikumszeitpunkt an unsere Klinik erforderlich (Ansprechpartner Dr. T. Schmidt:  tschmidtukaachende). Neurochirurgisch interessierte Studierende möchten wir ausdrücklich ermutigen, sich nach den flexiblen Hospitationsmöglichkeiten in unserem Fach zu erkundigen.
  • Studierende anderer deutscher Medizinfakultäten dürfen wir bitten, zur Klärung logistischer und verwaltungstechnischer Vorgaben für eine Famulatur oder PJ-Tertial primär das Studien-Dekanat der Medizinischen Fakultät der RWTH (studiendekanatukaachende) zu kontaktieren
  • Ausländische Studierende und Interessenten sollen im ersten Schritt das Studiendekanat für Auslandsangelegenheiten (studiendekanat-auslandukaachende) kontaktieren, da zuerst zahlreiche logistische und verwaltungstechnische Vorgaben im Vorfeld geklärt und beachtet werden müssen. 

Ein Praktikum fachfremder Studenten oder Auszubildenden ist an der Uniklinik RWTH Aachen leider nicht möglich.

Zu Beginn des Praktikums finden Sie sich am ersten Tag bitte um 07:30 Uhr auf der Normalstation der Neurochirurgie (NC01 - 7.Etage) zur Stationsbesprechung ein.  

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.