Ausbildung

Zugangsvoraussetzung ist ein Hauptschulabschluss. Ein vorheriges Praktikum in der Pflege ist wünschenswert.

Die Ausbildung ist für diejenigen interessant, die grundsätzlich an Gesundheit und Pflege interessiert sind, Menschen mögen und sozial eingestellt sind. Im Umgang mit Kranken und deren Bezugspersonen spielt auch die eigene Belastbarkeit eine Rolle. Darüber hinaus sollte man als Gesundheits- und Krankenpflegeassistent teamfähig, verantwortungsbewusst sein und keine Berührungsängste haben. Einfühlungsvermögen im Umgang mit Menschen ist eine wichtige Grundlage, jedoch auch die Fähigkeit, in schwierigen Situationen Ruhe bewahren zu können.

Die praktische Ausbildung findet sowohl in der Uniklinik RWTH Aachen als auch bei einem externen Kooperationsparter statt:

  • 900 Stunden im Uniklinikum Aachen auf chirurgischen und internistischen Stationen
  • 120 Stunden in der ambulanten Pflege

Betreut werden Sie dabei von Praxisanleiterinnen und -anleitern und Mentorinnen und Mentoren, die die praktische Ausbildung und Begleitung zum Beispiel in Anleitungssituationen sicherstellen.

Die theoretische Ausbildung umfasst 500 Stunden und erfolgt in der Ausbildungsakademie für Pflegeberufe am Kronenberg. Die Pflege von erwachsenen Menschen wird hier praxisnah und handlungsorientiert unterrichtet. Der Unterricht findet im Blocksystem auf 13 Theoriewochen verteilt statt.

Wir erwarten von unseren Auszubildenden, dass sie sich aktiv in den Lernprozess einbringen. Darunter verstehen wir die Übertragung der Kenntnisse in die praktische Ausbildung, die Vor- und Nachbereitung der Lehrveranstaltungen sowie Offenheit gegenüber neuen Unterrichtsformen.

Bezüglich der inhaltlichen Ausgestaltung der Ausbildung ist im Zuge der neuen Ausbildungsverordnung mit Änderungen zu rechnen.

Die Ausbildung startet jährlich am 1. Oktober mit einer Kursgröße von 20 Auszubildenden, die wir in diesem anspruchsvollen, oft unterschätzten Beruf ein Jahr lang ausbilden.

Die Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflegeassistenz schließt mit einer staatlichen Prüfung ab, die aus diesen drei Teilen besteht:

  • Schriftliche Abschlussprüfung: 3 Klausuren im Umfang von je 45 Minuten
  • Mündliche Abschlussprüfung: 5 Themenbereiche
  • Praktische Abschlussprüfung: pflegerische Versorgung eines Patienten im Zeitrahmen von 120 Minuten.

Die Ausbildung wird mit 1055,43 Euro monatlich vergütet.

Wohnen

Im Personalwohnheim können möblierte Appartements (ca. 22 bzw. 28 qm) für die Dauer der Ausbildung in begrenzter Anzahl gemietet werden. Nähere Auskünfte erhalten Sie unter der Telefonnummer 0241 80-88007 oder per Mail an personalwohnheimukaachende.

Verpflegung in der Mensa/Cafeteria

Gegen Vorlage Ihres Dienstausweises können Sie in der hauseigenen Kantine und einem ansässigen Café zu Mitarbeiterkonditionen speisen. Auf dem Gelände des Campus Melaten befindet sich zusätzlich die „Mensa/Cafeteria Vita“, die zu regulären Konditionen eine große Auswahl an Speisen und Getränken anbietet.