Forschung an der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie der Uniklinik RWTH Aachen

Herzlich willkommen - Wir freuen uns, dass Sie sich über die Forschungsaktivitäten unserer Klinik informieren möchten!

Unsere Forschungsaktivitäten sind von der steten Motivation geleitet, Erkenntnisse aus der Klinik aufzugreifen und für die Klinik zu beforschen. Dabei ist für uns die konsequente Ausrichtung von Themen, Projekten und Forschungsvorhaben am Wohl unserer Patienten – in Diagnostik und Therapie genauso selbstverständlich wie gelebte Interdisziplinarität mit den Partnerkliniken der Uniklinik RWTH Aachen, den Partnerinstituten der RWTH Aachen sowie zahlreichen weiteren nationalen und internationalen Partnerinstitutionen. Vor diesem Hintergrund befasst sich unsere Forschung mit grundlagenwissenschaftlichen und klinischen Studien, mit Ansätzen in Labor und Modell („in vitro“, „in situ“) bis zu etablierten Verfahren an/im Patienten („in vivo“), mit Diagnostik und Therapie und mit Verfahren der künstlichen und der menschlichen Intelligenz.

Unsere Arbeitsgruppen: 

Unsere Ausstattung: 

  • 5x vollausgestattete MRT-Scanner (mit festen Nutzungszeiten für wissenschaftliches Arbeiten), darunter
  • 1x state-of-the-art 3,0 T Scanner (Philips Ingenia Elition)
  • 2x state-of-the-art 1,5 T Scanner (Philips Ingenia Ambition, Philips Ingenia)
  • 2x leistungsfähige Scanner (3,0 T Philips Achieva, 1,5 T Philips Achieva)
  • 1x state-of-the-art Photon-Counting CT-System (Siemens Healthineers)
  • 3x Multislice-CT-Systeme einschließlich Dual-Source-Technologie
  • 2x digitale Flat-Panel-DSA-Systeme mit Dyna-CT-Funktion und Roboter-Arm
  • 5x Sonographiegeräte inklusive sämtlicher sonographischer Spezialverfahren wie kontrastverstärkte Sonographie, Doppler- und Powerdoppler sowie Sono-Elastographie
  • Alle Geräte zur umfassenden Mammadiagnostik einschließlich Tomosynthese, Mammasonographie und Mamma-MRT sowie aller Biopsie-Verfahren
  • PET/CT (in Kooperation mit der Klinik für Nuklearmedizin)

Zusätzlich am Franziskushospital Aachen:

  • 1x state-of-the-art 1,5 T Scanner (Philips Ingenia Ambition)
  • 1x Multislice-CT-System einschließlich Dual-Energy-Technologie
Unsere Preise / Auszeichnungen der letzten Jahre:

Dr. med. Lea Hitpass - Preisträgerin des Wettbewerbs exzellente Lehre des Exploratory Teaching Space der RWTH Aachen

Priv.-Doz. Dr. med. Sven Nebelung - Young Investigator Award der Deutschen Röntgengesellschaft

Dr. med. Federico Pedersoli - Werner-Porstmann-Preis der Deutschen Gesellschaft für Interventionelle Radiologie und minimal-invasive Therapie

Dr.-Ing. Andreas Ritter - Preisträger des Wettbewerbs exzellente Lehre des Exploratory Teaching Space der RWTH Aachen

Eric Tietz - Young European Radiologist’s Grant der Rolf W. Günther Stiftung

Univ.-Prof. Dr. med. C. Kuhl - „Most Influential Radiologist in Europe” 

Univ.-Prof. Dr. med. C. Kuhl – Annual Meeting Scientific Program Committee der Radiological Society of North America (RSNA) 

Priv.-Doz. Dr. med. Timm Dirrichs - Publikationspreis der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Radiologie

Dr. med. Lea Hitpass - Kurzzeitstipendium der Medizinischen Fakultät der RWTH Aachen

Priv.-Doz. Dr. med. Sven Nebelung - Research Award der Deutschen Gesellschaft für Muskuloskelettale Radiologie

Dr. med. Federico Pedersoli- Young Investigator Award der Deutschen Röntgengesellschaft

Univ.-Prof. Dr. med. C. Kuhl - Outstanding Teacher Award der International Society of Magnetic Resonance in Medicine 

Univ.-Prof. Dr. med. C. Kuhl - Ehrenmitglied der Iberoamerikanischen Gesellschaft für Mammadiagnostik 

Univ.-Prof. Dr. med. C. Kuhl – Annual Meeting Scientific Program Committee der Radiological Society of North America (RSNA) 

Dr med. Alexandra Barabasch - Habilitationsstipendium der Medizinischen Fakultät der RWTH Aachen

Univ.-Prof. Dr. med. Christiane Kuhl - Aufnahme in die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina

Priv.-Doz. Dr. med. Sven Nebelung - Best Poster Award des International Workshop on Osteoarthritis Imaging

Dr. med. Johannes Thüring - Research Award der Deutschen Gesellschaft für Muskuloskelettale Radiologie

Univ.-Prof. Dr. med. C. Kuhl – Impact Award of the National Consortium of Breast Centers (USA) 

Univ.-Prof. Dr. med. C. Kuhl - Gold Medal der European Society of Breast Imaging 

Univ.-Prof. Dr. med. C. Kuhl – Mitglied des Executive Board der European Society of Breast Imaging 

Univ.-Prof. Dr. med. C. Kuhl – Annual Meeting Scientific Program Committee der Radiological Society of North America (RSNA) 

Univ.-Prof. Dr. med. C. Kuhl – Annual Meeting Scientific Program Committee der Radiological Society of North America (RSNA) 

Univ.-Prof. Dr. med. C. Kuhl – Vortragspreis der Rheinisch-Westfälischen Röntgengesellschaft 

Univ.-Prof. Dr. med. C. Kuhl – Annual Meeting Scientific Program Committee der Radiological Society of North America (RSNA) 

Univ.-Prof. Dr. med. C. Kuhl – Gold Medal der International Society of Magnetic Resonance in Medicine 

Univ.-Prof. Dr. med. C. Kuhl – Ernennung zum „RWTH Fellow“ 

Univ.-Prof. Dr. med. C. Kuhl – Annual Meeting Scientific Program Committee der Radiological Society of North America (RSNA) 

Unser Impact:

Jahr

Zugelassene Publikationen

Summe der Impact-Faktoren (*)

2020

46

262,720

2019

50

223,550

2018

30

82,630

2017

33

120,040

2016

22

42,260

2015

29

92,020

 

(*) Datengrundlage: Erstautoren, Letztautoren und Co-Autoren zu jeweils 100% gewertet, Datenquelle: Dekanat/EVALuna


Unsere übergeordneten Verantwortlichkeiten in (inter)nationalen Forschungsverbünden:

Univ.-Prof. Dr. med. C. Kuhl - Sprecherin des Konsortialprojekts RACOON COMBINE (Konsortium zur Bündelung der COVID-19 bezogenen Forschung der 36 Radiologischen Universitätskliniken in Deutschland) 

Univ.-Prof. Dr. med. C. Kuhl - Sprecherin von COBRA (COVID-19 Bildgebungs-Registerstudie Aachen), die später aufgegangen ist in RACOON (Radiologisches Kooperatives Netzwerk) im Rahmen der NUM (Netzwerk Universitätsmedizin) 

Univ.-Prof. Dr. med. C. Kuhl - Leiterin (Scientific Coordinator) des Konsortiums „HYPMED“, ein von der Europäischen Union (über Horizon2020) gefördertes, internationales und interdisziplinäres Forschungsvorhaben 

Univ.-Prof. Dr. med. C. Kuhl – Principal Investigator der ABBREMAS Studie (Abbreviated Breast MRI for Risk-Adjusted Screening), ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertes nationales Konsortium zur Implementierung einer neuen Vorgehensweise der Brustkrebs-Früherkennung innerhalb des Mammographie-Screening-Programms 

Univ.-Prof. Dr. med. C. Kuhl – Principal Investigator der Photon-Counting Brust-CT-Studie, die von einem multidisziplinären Zusammenschluss der Medizintechnik Erlangen, der Radiologie des Uniklinikums Erlangen sowie der Radiologie des Uniklinikums Aachen durchgeführt wird 

Univ.-Prof. Dr. med. C. Kuhl – Co-Principal Investigator der internationalen ECOG/ACRIN 1141-Studie, die an 48 Standorten in den USA und Deutschland umgesetzt wird 

Univ.-Prof. Dr. med. C. Kuhl – Principal Investigator der EVA-Studie, einer nationalen Multicenterstudie zum Einsatz der multimodalen Früherkennung des familiären Mammakarzinoms (Deutsche Krebshilfe) 

Univ.-Prof. Dr. med. C. Kuhl – Principal Investigator der nationalen Multicenter-Stude „Gadomer-17“ zur Evaluation dieses neuen MR-Kontrastmittels (Bayer/Schering) 

Univ.-Prof. Dr. med. C. Kuhl – Principal Investigator und Scientific Coordinator der internationalen Multicenter-Studie „Gadopiclenol“ (Guerbet) 

Unsere abgeschlossenen Arbeiten / akademischen Titel der letzten Jahre:

2021
Prof. Dr. med. Philipp Bruners
Prof. Dr. med. Peter Isfort
Prof. Dr. med. Sebastian Keil

2021
Priv.-Doz. Dr. med. Dipl-Phys., MSc Daniel Truhn „Quantitative Ansätze zur Optimierung der bildgebenden Diagnostik auf Basis der multiparametrischen und funktionellen MRT“

Priv.-Doz. Dr. med. Timm Dirrichs „Funktionelle Sonographie: Systematische Evaluation neuer klinischer Anwendungsgebiete der Scherwellenelastographie”

Priv.-Doz. Dr. med. Markus Zimmermann „Interventionell-onkologische Therapieverfahren im Kontext interdisziplinärer Behandlungskonzepte bei malignen Lebertumoren“

Priv.-Doz. Dr. med. Sebatian Daniel Reinartz „Kardiovaskuläre Computertomographie”

2017
Priv.-Doz. Dr. med. Sven Nebelung „Innovative funktionelle Bildgebung von Knorpelgewebe zur Detektion der Früharthrose

2016
Priv.-Doz. Dr. med. Peter Isfort „Mikrowellenablation vom in vitro-Ansatz bis zur in-vivo Evaluation

2015
Priv.-Doz. Dr. med. Simone Schrading „Systematische Weiterentwicklung der nicht-invasiven und minimal-invasiven Mammadiagnostik

2014 
Priv.-Doz. Dr. med. Nils Andreas Krämer „Visualisierung von Instrumenten und Implantaten in der Magnetresonanztomographie“ 

2013
Priv.-Doz. Dr. med. Sebastian Keil „Computer-assistierte Diagnostik in der radiologisch-morphologischen Auswertung des Therapieansprechens bei onkologischen Patienten“ 

2011 
Priv.-Doz. Dr. vet. med. Hubertus Pietsch „Tierexperimentelle Untersuchungen zur Pathogenese der nephrogenen systemischen Fibrose (NSF) nach Applikation von Gadolinium-haltigen Kontrastmitteln“

Priv.-Doz. med. Philipp Bruners „Optimierung der CT-gesteuerten Radiofrequenzablation: vom In-vitro-Experiment bis zur klinischen Anwendung“ 

2021
(Dr. med.) Emona Barzakova „Monitoring liver function of patients undergoing transarterial chemoembolization (TACE) by a 13C breath test (LiMAx)”
(Dr. med.) Lisa Maria Dötsch „Funktionelle Multiparametrische MR-Techniken zur Quantifizierung der Meniskusfunktionalität“
(Dr. med.) Marc Sebastian Huppertz „T2-Mapping und Texturanalyse zur Detektion und Verlaufsbeurteilung posttraumatischer Knorpeldegeneration in experimentellem Kontext “
(Dr. med.) Ken Tonio Zwingenberger „Biomechanik trifft Bildgebung - Auswirkungen unterschiedlicher Belastungsregime auf die MR-tomografisch darstellbare Funktionalität von humanem artikulären Knorpelgewebe
(Dr. med.) Tobias Hafner „Bildgebende Untersuchung der Funktionalität humanen Knorpelgewebes durch quantitative MR-Techniken in einem sekundären Arthrosemodell
(Dr. med.) Laszlo Kasprowski „Auswertung der Mammographie-Screening-Pathologie in der Region Aachen-Düren-Heinsberg der Jahre 2012-2014“
(Dr. med.) Christian Kotzlowski „Interventionelle Behandlungsoptionen der portalen Hypertonie unter besonderer Berücksichtigung der durch elektromagnetische Trackingsysteme unterstützten Anlage transjugulärer intrahepatischer portosystematischer Stent-Shunts

2020
(Dr. med.) Hannah Sophia Schneider „Radiomics in der Mamma MRT: Klassifikation kontrastmittelaufnehmender Läsionen nach ihrer Dignität mittels zweier klassischer Machine Learning Algorithmen“

2019
(Dr. med.) Federico Pedersoli „Single-needle electroporation and interstitial electrochemotherapy: in vivo safety and efficacy evaluation of a new system”
(Dr. med.) Jonas Scheck „Comparison of chronologic change in the size and contrast-enhancement of ablation zones on CT images after irreversible electroporation and radiofrequency ablation”

2018
(Dr. med.) Darius Josef Karnitzschky „Individuelle Kontrastmittelapplikation bei nicht-EKG-getriggerten high pitch CT-Angiographien unter Berücksichtigung von patientengebundenen Einflussfaktoren“
(Dr. med.) Fabian Harders „Systematische Evaluation von bronchialkarzinomassoziierten Frühzeichen in der Niedrig-Dosis-Computertomographie der Lunge bei Asbestexponierten Hochrisikopatienten“

2017
(Dr. rer. medic.) Alexander Ciritsis „Visualisierung von chirurgischen Netzimplantaten zur post-operativen Evaluation der Konfigurationsänderungen mittels Magnetresonanztomographie“
(Dr. med.) Alexandra Pia Tiegel „Semiautomatische Tumorlastbestimmung bei Patientinnen mit metastasiertem Mammakarzinom“ 

2016
(Dr. med.) Christoph M. Bornikoel „Analyse der rechts- und linksventrikulären Vitalitätsdiagnostik und Beurteilung der Funktionsanalyse im akuten Myokardinfarkt mittels Vergleich von DSCT und MRT: eine experimentelle Studie”
(Dr. med.) Karin Slebocki „CO2-basierte CT-Angiographie: Optimierung der Bildqualität durch Anpassung von High-Pitch Protokollen“
(Dr. med.) Hanna Witte „Thermoablation von Osteoidosteomen mittels paramagnetischer Nanopartikel: Untersuchungen an einem ex-vivo-Modell“ 

2015
(Dr. med.) Alexandra Barabasch „Diagnostic accuracy of diffusion weighted magnetic resonance imaging versus positron emission tomography, computed tomography for early response assessment of liver metastases to Y90 radioembolization”
(Dr. med.) Timm Dirrichs „Extra coronary thoracic and coronary artery calcifications on chest CT for lung cancer screening: association with established cardiovascular risk factors - the "CT-ric" trial”
(Dr. med.) Anna Maria Niemeyer „Untersuchung zum Einfluss der präinterventionellen Tumorlast der Leber auf die Hypertrophierate nach Pfortaderembolisation“