Forschung und Lehre

Innovative Forschung auf hohem Niveau und eine exzellente Medizinerausbildung sind die Kernaufgaben der Medizinischen Fakultät der RWTH Aachen University, die sie in Kooperation mit der Uniklinik RWTH Aachen wahrnimmt. Außerdem hat sie das Recht zur Promotion und verleiht die Bezeichnungen „Privatdozent“ und „außerplanmäßiger Professor“.  Informationen zu Promotionen, Habilitationen und zum apl-Verfahren finden Sie hier. Die Fakultät setzt sich zusammen aus sieben vorklinischen Institute, 18 klinisch-theoretischen Institute, 31 Kliniken sowie drei Zahnkliniken. Darüber hinaus wird in 40 Lehr- und Forschungsgebieten und Sektionen intensiv geforscht und gelehrt. Zudem ist im April 2016 der Lehrstuhl für Altersmedizin gegründet worden. Leitungsgremium der Fakultät ist das Dekanat.

Weitere Informationen:


Kennzahlen der Medizinischen Fakultät

Daten, Fakten und Entwicklungen grafisch dargestellt.


Forschungsschwerpunkte

Disziplinübergreifende, wissenschaftlich fundierte Beschreibung, Analyse und das Verständnis sowie die Gestaltung komplexer Systeme.

 

Forschungsbereiche & Verbundprojekte

An der Medizinischen Fakultät werden verschiedene extern geförderte Verbundvorhaben durchgeführt.

 

 

Studium und Lehre

Die Ausbildung der Medizinstudierenden erfolgt im Aachener Modellstudiengang Medizin.
 


Innovative Lern- und Lehrmethoden

Am „Aachener interdisziplinäre Trainingszentrum für medizinische Ausbildung - AIXTRA" können Studierende klinisch-praktische Fertigkeiten erlernen, trainieren und optimieren.


Zentrale Einrichtungen

Unterstützende Einrichtungen der Medizinischen Fakultät.


Schulen für Gesundheitsberufe

Ausbildung an der Berufs- und Bildungsakademie der Uniklinik RWTH Aachen.
 


Wissenschafts-Blog: Aachen forscht

Aktuelles aus dem Bereich der Forschung der Uniklinik RWTH Aachen.